Archiv

Hier findet ihr in Zukunft ein paar alte Fotos von den vergangen Lager/Anlässen:

Halloween 2019

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Was?: Halloween Schaaranlass

Wo?: in Altdorf

Highlight: schöne gekleidete Jungwächtler

Halloween 2019

Um Punkt 18:00 trafen sich die vermutlich aus einer Irrenanstalt ausgebrochen Jungwächtler im Pfarreizentrum. In dem, so sagt es die Legende, ein unartiger Jungwächtler in seiner ersten Gruppenstunde im Jahre 1959 auf blutige Art und Weise umgebracht wurde. Sein Geist spukt jeden 31sten Oktober in Altdorf herum. Unsere tapferen Kämpfer der Gegenwart haben die Aufgabe erhalten den Unartigen Einzufangen. Dazu wurden die Ghostbusters in Teams aufgestellt in denen sie den harten Weg auf sich nahmen, dabei mussten sie viele Gefahren aus dem Weg räumen und einige höchst gefährliche Aufgaben Meistern. Angekommen in unsere Zentrale bei den MSA Barracken erzählten sie von ihren Abenteuer, doch vor lauter Begeisterung vergass man doch glatt den Geist zu fangen...

Schneeweekend 2019

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Was?: Schneeweekend 2019

Wo?: Lagerhaus in Urigen

Highlight: Hungjumping

Schneeweekend 2019 in Urigen

Letztes Wochenende war es wieder so weit: Die Jungwacht Altdorf bezog für eine Nacht das Posthaus in Urigen und gönnte sich ein Wochenende voller Spiel und Spass im Schnee.

Nach der Ankunft am Samstagmittag begaben sich die Jungwächtler ins weisse Terrain, um sich in Iglu- Architektur und Schneeballpräzision zu versuchen. Auch das allseits beliebte Hangjumpen, das nur mit zertifizierter Jungwacht-Stuntman Ausbildung durchgeführt werden darf und selbst dann noch ein gewisses Risiko darstellt, durfte natürlich nicht fehlen und sorgte für einen erhöhten Adrenalinspiegel. Nach dieser Portion Extremsport ging es zum Aufwärmen zurück ins Haus, wo sich die Kinder bei Monopoly und Kissenschlachten aufwärmten. Nach einem feinen Znacht trat die Jungwächtlerschar schliesslich gegen das Jungwacht-Urgestein Herrn Gmürz an. In einer Reihe von Spielen, die manchmal Geschick, manchmal Köpfchen oder auch einfach nur etwas Glück erforderten, lieferten die Kinder einen spannenden Wettkampf, der schlussendlich jedoch zu Gunsten des Alleskönners Gmürz ausging. Am nächsten Morgen war spontanes Frühaufstehen angesagt: während uns vor einem Jahr grüne Wiesen in Urigen erwarteten, hatte es dieses Jahr so stark geschneit, dass die Strasse nach Unterschächen gesperrt wurde. Deswegen war die Schar gezwungen, zu ungewohnt früher Stunde aufzuräumen und so den letzten Bus heimwärts zu erwischen. Nach einem verspäteten Zmorge im Pfarreizentrum in Altdorf war es schliesslich Zeit, nach Hause zu gehen und sich von dem strengen, aber schönen Wochenende zu erholen.

SOLA 2018

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Was?: SOLA 18

Wo?: Oberwald, Wallis

Motto: Raiber

Highlight: Outfits

Unter dem Motto „Raiber“ verbrachte die Jungwacht Altdorf zwei gestohlene Wochen in Oberwald mit viel Spass, Abenteuer und guter Laune. Im Obergoms genoss die Bande die Lagerzeit in der freien Natur.

Bereits am Abreisetag herrschte glänzende Stimmung. Jungwächter und Leiter trafen sich Motto getreu gekleidet beim Abschiedsgottesdienst in der Kirche Bruder Klaus. Im Anschluss verabschiedete man sich von den Eltern und Freunden und machte sich auf in Richtung Lagerplatz. Auf dem Zeltplatz angekommen, wurde sogleich auch eifrig mit dem Errichten des zweiwöchigen Zeltlagers begonnen. Küchenzelt, Waschzelt und Latrine wurden bereits im Vorfeld des Lagers errichtet.

Ein wunderschöner Platz geschmückt mit vielen Bäumen, Waldlichtungen, Büschen und Hügeln bot der Schar, welche aus 42 Kindern, 20 Leitern und der dreiköpfigen Küchencrew bestand, optimale Bedingungen für ein erfolgreiches Sommerlager. Das Wetter, welches bis auf einzelne Ausnahmen bestens mitspielte, ermöglichte es das Programm wie geplant durchzuführen. So vertrieb man sich die Zeit am Lagerfeuer, beim Fussballspielen oder Tischtennisspielen, mit Fightergames oder auch entspannt mit Basteln bei verschiedenen Atelierpösten.

Mit der zweitägigen Gruppentour stand das erste grosse Highlight bereits Mitte der ersten Woche auf dem Programm. Innerhalb der Gruppe verliess man den Lagerplatz während zwei Tagen um im Wallis auf Beutezug zu gehen

Bevor am Samstag der Besuchstag durchgeführt wurde, fuhr die ganze Schar nach Geschinen zum Badesee um sich dort ordentlich für die Eltern und Freunde am herauszuputzen. Mit einer kurzen Besinnung geleitet von unserem Präses Dani War wurde der Besuchstag eröffnet. Die Jungwacht Altdorf durfte sehr viele Besucherinnen und Besucher im Raiberversteck begrüssen.

Der Übergang zur zweiten Woche gestaltete sich mit einem Nachtspiel, bei welchem es darum ging innerhalb der Gruppe möglichst viele Geld zu rauben, Museen geschickt auszuräumen und sich dabei nie von der Polizei erwischen zu lassen. Als Belohnung für den Einsatz der tapferen Jungwächter durfte Jung und Alt am darauffolgenden Tag ausschlafen und einen feinen Brunch geniessen. Die Jungwacht Altdorf wurde auch dieses Jahr wieder kulinarisch von der Küchencrew verwöhnt und genoss täglich leckere Mahlzeiten.

Das Lagerende rückte näher und man musste sich schon langsam an die Aufräumarbeiten machen. Nochmals mit vollem Elan stürzte man sich ins restliche Lagerprogramm. Dank dem nachfolgenden Ehemaligenlager, konnten wir einige Lagerbauten stehen lassen, was uns mehr Zeit für actionreiche Aktivitäten bot. Bevor man mit dem Zug zurück nach Flüelen reisste.

Es war und bleibt ein aussergewöhnliches Lager mit vielen Erlebnissen und Erinnerungen, welche einmalig sind. Die Jungwacht Altdorf bedankt sich bei allen beteiligten und hofft nächstes Jahr wieder so viele einsatzfreudige und tapfere Jungwächter begrüssen zu dürfen.

Schneeweekend 2018

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Was?: Schneeweekend 2018

Wo?: Lagerhaus in Urigen

Highlight: Schlag den (grandiosen) Merz

U Abend 2017

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Was?: Unterhaltungsabend 2017

Wo?: im Winkel, Altdorf (UR)

Motto: Zirkus

Highlight: Darbietungen

SOLA 2017

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Was?: SOLA 17

Wo?: Domat-Ems, Graubünden

Motto: Piraten

Highlight: Ultimate

Schneeweekend 2017

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Was?: Schneeweekend 2017

Wo?: Lagerhaus in Urigen

Highlight: Stuhlbob von Willy

Scharanlass Fronleichnam 2017

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Was?: Scharanlass am Fronleichnam 2017

Wo?: am Urnersee (genauer Mississippi)

Highlight: eignes unsinkbares Floss

SOLA 2016

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Was?: SOLA 2016

Wo?: Sonlerto, Tessin

Motto: Nintendo

Highlight: Nachtgame a là Mario Kart